Der 42-Jährige bekleidete den Posten des Chefscouts seit Juli 2010 und galt als Vertrauter des ehemaligen Nürnberger Sportvorstandes Martin Bader, der zum 1. Oktober vom FCN zu Hannover 96 gewechselt war. Bei den Niedersachsen werden derzeit ein neuer Sportdirektor und ein Kaderplaner gesucht, Möckel gilt wegen seiner engen Verbindung zu Bader als Kandidat.
Der Chefscout sei zwar freigestellt, "aber das heißt nicht, dass wir den Vertrag aufgelöst haben", erklärte der neue Sportvorstand Andreas Bornemann der "Nürnberger Zeitung". Möckels Vertrag läuft noch bis 2017.