Zwei Elfmeter innerhalb von fünf Minuten haben dem 1. FC Nürnberg einen schmeichelhaften Heimsieg beschert und zugleich die Abstiegssorgen des Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga vergrößert. Die spielerisch enttäuschenden Franken feierten am Freitag ein 2:1 (0:1) über das Tabellenschlusslicht. Für den zweiten Heimsieg in Serie unter Interims-Coach Michael Köllner sorgte Tobias Kempe, der zweimal vom Punkt erfolgreich war (65./70. Minute).

Ylli Sallahi hatte die Gäste mit einem abgefälschten Schuss in Führung gebracht (23.). Am Ende aber kassierten die Badener von Trainer Mirko Slomka die sechste Niederlage in zuletzt sieben Spielen.