Der Polizei Neustadt wurde wieder ein Fall gemeldet, bei dem ein Hund vergiftet wurde. Tatort ist wieder der Freizeitsee an der Steigerwaldstraße. Zwischenzeitlich ist es bereits der zweite Fall, der bekannt ist. Ein Jack Russell hat am Donnerstag beim Spaziergang mit seinem Herrchen vermutlich einen Giftköder gefressen.

Am Abend erbrach sich das Tier und hatte Schaum vor dem Mund. Trotz der sofortigen Behandlung durch einen Tierarzt verstarb der Hund in der Nacht. Der Besitzer erstattet nun Strafanzeige. Die Polizei Neustadt ermittelt und bittet um Hinweise auf den Unbekannten. Darüber hinaus warnen die Ermittler vor möglichen weiteren Ködern.

Betroffene sollen die Polizei informieren, falls sie noch mehr derartige Köder finden. Zu erreichen ist die Inspektion unter 09161/88530.