Laden...
Gollhofen
Unfall

Unfall bei Starkregen auf A7 in Franken: Baby schwer verletzt

Auf der A7 nahe Gollhofen kam es zu einem schweren Unfall bei nasser Fahrbahn: Vier Menschen wurden schwer verletzt, darunter ein drei Monate altes Baby und seine Mutter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vier Menschen wurden bei einem Unfall auf der A7 in Mittelfranken schwer verletzt - darunter auch ein Baby. Foto: PublicDomainPictures /Pixabay

Donnerstagnachmittag (04.06.2020) ereignete sich auf der A7 bei Gollhofen im Landkreis Neustadt an der Aisch ein schwerer Unfall: Ein Auto mit vier Insassen geriet auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern, so berichtet die Polizeiinspektion Rothenburg ob der Tauber. 

Der 64-jährige Fahrer des Wagens verlor aufgrund seiner nicht angepassten Geschwindigkeit bei starkem Regen die Kontrolle. Er kam von der Fahrbahn ab und das Auto überschlug sich mehrmals. Der Fahrer, zwei Frauen und ein Baby, die sich ebenfalls im Auto befanden, wurden schwer verletzt. 

Mutter und Baby bei Unfall auf A7 in Franken verletzt: Auto überschlug sich mehrmals

Das drei Monate alte Baby und seine 35-jährige Mutter wurden mit dem Hubschrauber in die Universitätsklinik in Würzburg gebracht. Der Fahrer und die 61-jährige Beifahrerin wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. 

Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden, der auf etwa 60.000 Euro geschätzt wird. Die A7 musste in Richtung Würzburg für eine Stunde gesperrt werden.