Die Brandermittler des zuständigen Fachkommissariats hatten am heutigen Vormittag (14.05.2021) ihre Arbeit am Brandort aufgenommen und gehen nun davon aus, dass ein technischer Defekt für den Brandausbruch in der Fertigungshalle ursächlich war.

Im Zuge der Ermittlungen haben sich keine Hinweise auf eine Brandstiftung ergeben. Der entstandene Sachschaden wird auf einen Wert zwischen drei und vier Millionen Euro geschätzt.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell