Gegen 10:30 Uhr wurde von einem Nachbarn Polizei und Feuerwehr verständigt, da er Rauch aus dem Dach des Hauses dringen sah. Die Bewohner konnten sich bis zum Eintreffen der Feuerwehr selbst unverletzt aus dem Haus retten.

Die Bad Windsheimer Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle, allerdings sind derzeit noch einige Nachlöscharbeiten wegen Glutnestern im Gange.

Der entstandene Sachschaden wird nach ersten Schätzungen mit über 50.000 Euro beziffert.

Beamte der Ansbacher Kriminalpolizei übernehmen die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache und kommen vor Ort, wenn der Brandort betretbar ist.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell