Beamte der Neustädter Polizei sind am vergangenen Wochenende gleich mehrmals als Tierfänger gefragt gewesen.

Wie die Polizei mitteilt, fühlten sich mehrere Passanten in der Mühlstraße am Samstagvormittag von einer großen "Ratte" bedroht, welche sich im Eingangsbereich eines Geschäfts aufhielt. Die alarmierten Polizisten identifizierten das Tier als etwa 30 Zentimeter lange Bisamratte, die bei Annäherung aggressiv reagierte. Es gelang den Beamten dennoch, den Nager einzufangen und in artgerechter Umgebung am Strahlbach wieder auszusetzen.


Schwarze Katze als blinder Passagier

Der Fahrer eines Winterdienstfahrzeuges rief die Polizei am Sonntagabend zu Hilfe, weil er auf der Ladefläche seines Fahrzeugs eine Katze fand, die auf seiner Fahrt zwischen Bad Windsheim und Neustadt unbemerkt aufgesprungen war. Es handelte sich um eine sehr gepflegte schwarze Hauskatze, die allerdings weder ein Halsband noch eine Ohrentätowierung hatte.

Die Katze wurde von den Beamten der Tierarztpraxis Hofmann in Neustadt übergeben und kann dort vom Besitzer wieder abgeholt werden.