Im Steinsweg in Neustadt an der Aisch hat eine Anwohnerin einen blauen Müllsack gefunden, aus dem ein "klägliches Maunzen" erklang, wie es im Polizeibericht heißt. 

In dem Sack befand sich ein rot-getigerter Kater, laut Polizeibericht dem Ersticken nahe. Eine unbekannte Person hatte das Tier in den Müllsack gesperrt und wohl in dem gewöhnlich unversperrten Treppenhaus entsorgt. 

Der Kater hat sich inzwischen erholt und befindet sich im Tierheim. Die Polizei sucht noch nach Zeugenhinweisen zu diesem Fall von Tierquälerei unter der Nummer 09161/88530