Zwei Verletzte bei Prügelei an fränkischem Bahnhof: Am Mittwochnachmittag (02.09.2020) gerieten am Bahnhof in Neustadt an der Aisch zwei Männer in einen Streit. Wie die Bundespolizei Nürnberg berichtet, war wohl Alkohol der Auslöser dafür, dass die beiden Männer - und schließlich auch ihre Begleiter - am Bahnsteig aufeinander losgingen.

Die Auseinandersetzung begann zwischen einem 29-jährigen und einem 52-jährigen Deutschen, die beide an Gleis 6 standen. Im Laufe des Streits wurde der ältere der beiden jedoch gewalttätig und schlug nach dem 29-Jährigen.

Prügelei am Neustädter Bahnhof: 52-Jähriger knallt mit Kopf auf Bahnsteig

Dieser konnte den Schlag abwehren, wobei sein Angreifer zu Boden ging und mit Kopf auf den Bahnsteig aufschlug. Die Freundin und der Sohn des 52-Jährigen gingen daraufhin auf den jungen Mann los und schlugen auf ihn ein. 

Über den Notruf wurde eine Streife der Polizei Neustadt an der Aisch verständigt und konnten die Schlägerei auflösen. Sowohl der 29-Jährige als auch der 52-Jährige wurden dabei verletzt und mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Bei der Überprüfung aller Beteiligten stellten die Beamten fest, dass der 22 Jahre alte Sohn des Angreifers per Haftbefehl gesucht wurde. Er war nicht zu einer Gerichtsverhandlung erschienen und muss nun zur Prüfung der Haftfrage am Amtsgericht erscheinen.

Gegen die vier Schläger wurde eine Ermittlung wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Symbolbild: Rockafox/Adobe Stock