Der Mann aus dem Landkreis Neustadt/Aisch war nach Angaben der Polizei alleine zu Baumfällarbeiten im Wald bei Neuhof am Zenn.

Als er zum vereinbarten Zeitpunkt nicht nach Hause kam, machte sich ein Bekannter auf die Suche und fand ihn gegen 18.20 Uhr tot auf.

Ein etwa 20 Meter hoher Baum war beim Fällen im unteren Bereich gesplittert und hatte ihn am Kopf getroffen.

Trotz vorschriftsmäßiger Schutzausrüstung erlitt er dabei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.