Am Freitagabend (15. April 2022) hat sich in Erlenbach in Unterfranken ein schwerer Unfall ereignet. Ein Autofahrer flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Ein Mann wurde schwer verletzt.

Wie die Polizei am Samstag (16. April 2022) berichtet, war ein 48 Jahre alter Autofahrer gegen 19.30 Uhr mit seinem Wagen vom Bahnhof kommend in Richtung Lindenstraße unterwegs. Vor ihm für ein 49-Jähriger mit seinem E-Scooter. "Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte dieser nach links in einen Hof abbiegen als ihn der Pkw von hinten ungebremst auffuhr", heißt es im Bericht der Polizei.

Fahrer von E-Scooter wird durch die Luft geschleudert und schwer verletzt

"Der Scooter-Fahrer wurde durch den Aufprall durch die Luft geschleudert und blieb schwerverletzt auf der Straße liegen", teilt die Polizei weiter mit. Der Fahrer des Autos stoppte daraufhin sein Fahrzeug und verließ die Unfallstelle zu Fuß. "Ein Zeuge erkannte die Situation und verfolgte den flüchtigen Fahrer", berichtet die Polizei. Der Zeuge verständigte währenddessen die Polizei und hielt den telefonischen Kontakt, sodass der Flüchtige durch die hinzukommenden Streifen wenig später festgenommen werden konnte.

Hierbei leistete er Widerstand und verletzte eine der eingesetzten Polizeibeamten leicht. Wie sich herausstellte, war der Unfallfahrer zum Zeitpunkt des Unfalls alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest hatte rund ein Promille ergeben. Zudem war er ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Bei ihm wurde eine Blutentnahme angeordnet und bei der Polizeiinspektion Obernburg durchgeführt.

Da bei dem Unfallopfer zunächst von lebensgefährlichen Verletzungen ausgegangen wurde, wurde zur Unfallaufnahme ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Verletzte kam zunächst in das Krankenhaus nach Erlenbach, wurde aber von dort in eine Klinik nach Offenbach verlegt. Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen einer ganzen Reihe von Straftaten ermittelt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 5000 Euro.