Zu einer mutmaßlichen Nötigung im Straßenverkehr und einer Beleidigung kam es am Donnerstagabend (04.08.2022) auf der B469 im Ortsgebiet Kleinheubach (Landkreis Miltenberg).

Der 21-jährige Fahrer eines braunen BMWs befuhr nach Angaben des Polizeipräsidiums Unterfranken um 20.15 Uhr die B469 in Fahrtrichtung Miltenberg, als ihn auf Höhe Trennfurt ein anderes Fahrzeug offenbar überholen wollte. Laut Polizeibericht soll es sich um einen "hellblauen, älteren Audi A3" gehandelt haben.  Aufgrund der Verkehrslage war das Überholen allerdings nicht möglich. In der Folge hielt der zweite Autofahrer den Mindestabstand zu seinem Vordermann nicht mehr ein.

Auseinandersetzung auf Bundesstraße in Kreis Miltenberg eskaliert: Drängler tickt aus

Der Drängler war dabei sogar nach links in den Gegenverkehr gekommen, sodass die entgegenkommenden Fahrzeuge durch Aufblenden auf sich aufmerksam machten. Der unbekannte Audi-Fahrer ist dem 21-Jährigen schließlich bis in den Ortsbereich von Kleinheubach hinterhergefahren.

In der Straße "Im Mittelgewann" hat der bislang Unbekannte schließlich den 21-jährigen Fahrer beleidigt. In der Friedensstraße eskalierte die Auseinandersetzung, indem der Drängler dem 21-Jährigen eine Flasche in sein Auto geworfen haben soll.

Glücklicherweise hatte er dabei das Auto verfehlt, sodass kein Sachschaden entstanden ist. An der Mainbrücke haben sich dann die Wege der beiden Fahrzeuge getrennt.

Der 21-jährige BMW-Fahrer brachte den Vorfall anschließend bei der Polizei zur Anzeige. Die Polizei Miltenberg ermittelt und sucht nun nach dem bislang unbekannten Drängler mit dem hellblauen Audi A3. Die weiteren Ermittlungen aufgrund der Verkehrsdelikte und der Beleidigung führt die Polizeiinspektion Miltenberg. Sie nimmt Hinweise von Zeug*innen unter der Telefonnummer 09371/945-0 entgegen.

Vorschaubild: © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild (Symbolbild)