Ein 39-Jähriger hat in einem Ortsteil von Gemünden (Landkreis Main-Spessart) seine Nachbarin angegriffen, weil sich diese über laute Musik beschwert hatte. Das teilt die Polizei Gemünden mit.

Am Heiligabend (24. Dezember 2020) wollte eine 34-jährige Frau im Gemündener Ortsteil Wernfeld demnach gegen 22.10 Uhr ihren 39-jährigen Nachbarn um Ruhe bitten, da dieser im Garten laute Musik hörte und ihr Kind nicht schlafen konnte.

Wernfeld: Nachbar (39) attackiert Frau, weil sie sich über laute Musik beschwert 

Der 39-Jährige griff daraufhin die Frau an, warf sie zu Boden und spuckte ihr ins Gesicht. Die Geschädigte konnte nach Hause flüchten. Von dort verständigte sie die Polizei.

Auf den anschließenden Besuch der Polizeibeamten reagierte der deutlich alkoholisierte Mann ebenfalls sehr aggressiv. Er beleidigte mehrfach die Beamten. Eine Frau konnte schließlich beruhigend auf den 39-Jährigen einwirken. Ihr gelang es auch, den Mann zurück ins Haus zu bewegen. Um eine Eskalation zu vermeiden wurde vonseiten der Polizei in der Nacht auf eine weitere Sachbearbeitung verzichtet, heißt es im Polizeibericht. Der 39-Jährige muss sich jedoch wegen Beleidigung und versuchter Körperverletzung verantworten.

Symbolfoto: Tinnakorn/Adobe Stock

Vorschaubild: © Tinnakorn/Adobe Stock (Symbolfoto)