Ein 67-Jähriger ist am Sonntagnachmittag bei einem schweren Unfall auf der B 26 gestorben, teilt die Polizei mit. Zwei Fahrzeuge krachten bei Gemünden am Main (Kreis Main-Spessart) frontal ineinander. Gegen 16.30 Uhr hatte eine Zeugin den Notruf gewählt.

Ford gerät auf Gegenfahrbahn und es kommt zum Unfall

Nach den Ermittlungen war ein 67-Jähriger mit seinem Ford Focus von Gemünden in Richtung Würzburg unterwegs. Zeitgleich fuhr ein Mercedes-Fahrer ihm entgegen. Kurz nach Wernfeld geriet der Focus aus bislang noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Mercedes.

Beide Fahrzeuge wurden nach dem heftigen Aufprall von der Fahrbahn geschleudert und die Fahrer, die beide im Kreis Main-Spessart wohnen, schwer verletzt. Der Focus-Fahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er wenig später starb. Der zweite Unfallbeteiligte wurde ins Krankenhaus gebracht.

Nach Unfall auf B 26: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei aus Gemünden am Main ist mit der Unfallaufnahme betraut. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde ein Sachverständiger eingeschaltet und die beiden Autos sichergestellt. Auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Gambach, Karlstadt und Wernfeld waren mit rund 40 Personen im Einsatz und unterstützte die Beamten.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder sonst sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 09351/974-130 bei der Polizei in Gemünden zu melden.