Wie die Polizei berichtet, ist es am Montagvormittag (24. August 2020) auf der Staatsstraße 2437 zwischen Duttenbrunn und Zellingen zu einer Frontalkollision gekommen. Dabei wurden zwei Menschen verletzt, die Straße musste komplett gesperrt werden. 

Gegen 11 Uhr war eine 47 Jahre alte Autofahrerin aus dem Landkreis Main-Spessart mit ihrem Auto in Richtung Duttenbrunn unterwegs, als sie aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet. In der Folge kam es zu einem frontalen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto.  Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 47-Jährige in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Mit schweren Verletzungen in Klinik geflogen

Die Feuerwehr musste die Frau aus dem Wrack befreien. Der Rettungsdienst versorgte die Autofahrerin ehe sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde. 

Am Steuer des anderen Wagens, der in den Unfall verwickelt wurde, saß eine 55 Jahre alte Frau. Sie wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und kam ebenfalls in ein Krankenhaus. Den Schaden schätzt die Polizei auf einen Betrag im unteren fünfstelligen Bereich. Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die Straße bis etwa 12.30 Uhr komplett gesperrt.