Plakate blockieren Bahnstrecke im Kreis Main-Spessart: Am Mittwoch (06.01.2021) wurde ein ICE zu einer Notbremsung gezwungen. Laut Bericht des Polizeipräsidiums Unterfranken blockierten Plakate die Gleise.

Auf der Bahnstrecke zwischen Waigolshausen und Gemünden hatten unbekannte Täter Planen, die auf Holzlatten gespannt waren, über die Gleise gespannt. Gegen 17.20 Uhr überfuhr ein ICE aus Schweinfurt eines der Schilder und musste eine Schnellbremsung einleiten.

Unbekannte spannen Plakate über Bahngleise - ICE muss bremsen

Durch den Zusammenstoß wurde der Triebwagen leicht beschädigt, Insassen des Zuges kamen nicht zu Schaden. Die Beamten der Bundes- und Landespolizei übernahmen sofort die Ermittlungen in dem Fall und stellten die Plane sicher.

Im Laufe des Abends entdeckten Streifenbesatzungen während der Fahndung nach den mutmaßlichen Tätern noch weitere Plakate, die auf derselben Bahnstrecke über die Gleise befestigt waren. Eine weitere Gefährdung des Zugverkehrs konnte somit nicht ausgeschlossen werden, für die Dauer der Beweissicherung wurde  die Strecke daher gesperrt. Das Motiv der Täter ist derzeit noch unklar.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat in Abstimmung mit der Bundespolizei Ermittlungen wegen gefährlichem Eingriff in den Schienenverkehr eingeleitet. Zeugen, die am Mittwoch in der Nähe der Gleise verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0931/457-1732 zu melden.

Symbolfoto: 2182694/ Pixabay.com

Vorschaubild: © 2182694/ Pixabay.com