Am Donnerstagmorgen, kurz vor drei Uhr, fuhr eine 27-jährige Audi A3 Fahrerin von Oberlangenstadt in Richtung Ebneth. Auf halber Strecke kam sie von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen. Die Frau blieb bei dem Unfall unverletzt und konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Am Audi entstand Totalschaden.

Kurz darauf kam ein 26-jähriger VW-Polo Fahrer aus gleicher Richtung an der Unfallstelle vorbei. Abgelenkt vom Unfall, kam dieser nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in den Graben. Vorher überfuhr er noch ein Verkehrszeichen. Auch dieser Fahrer wurde beim Verkehrsunfall nicht verletzt. Am Polo entstand Sachschaden in Höhe von 1800 Euro.

Die eintreffende Polizei stellte während der Unfallaufnahme bei beiden Alkoholgeruch fest. Die Frau brachte es auf einen Wert von 1,50, der Mann auf 1,54 Promille.
Beide mussten sich aufgrund ihres Verhaltens im Lichtenfelser Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen und ihren Führerschein an Ort und Stelle abgeben.

Da es den beiden ab sofort verboten ist fahrerlaubnispflichtige Fahrzeuge zu führen, nahmen die, aus dem Landkreis Kronach stammenden, gemeinsam ein Taxi in die Heimat. pol