Die Zettlitzer Tankstelle in der Hauptstraße scheint das Glück nicht gepachtet zu haben - zum dritten Mal haben Diebe Ware im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen.

Vermutlich in der Nacht zum Montag verschafften sich die Einbrecher gewaltsam Zugang zum Verkaufsraum. Nachdem die Tür aufgebrochen wurde, stahlen die Diebe größere Mengen Zigaretten sowie Tabak. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute.

Bei ihrem Streifzug hinterließen sie einen Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Jürgen Stadter, Pressesprecher beim Polizeipräsidium Oberfranken, schätzt den gestohlenen Warenwert auf mehrere tausend Euro. Eine Teilschuld des Tankstellenbetreibers konnte bereits ausgeschlossen werden.
Jürgen Stadter: "Die Eingangstür war ordnungsgemäß verschlossen."

Trotzdem scheint die Tankstelle an der Zettlitzer Hauptstraße besonders verlockend für Einbrecher zu sein. Allein im letzten Jahr wurde dort zwei Mal eingebrochen - und das im Abstand von vier Monaten.

Die Kriminalpolizei Coburg prüft derzeit, ob ein Zusammenhang zwischen dem Einbruch in Zettlitz und einer Lichtenfelser Tankstelle besteht. Parallelen, so Jürgen Stadter, würde es zumindest geben.

Am 7. März hatten in Lichtenfels Einbrecher mit Gewalt die Eingangstür einer Tankstelle aufgebrochen und Zigaretten sowie Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro entwendet.
Die Kriminalpolizei Coburg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung:
Wer hat in der Nacht zum Montag im Bereich der Zettlitzer Kreuzung verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge beobachtet?
Wer hat ungewöhnliche Geräusche wahrgenommen?
Die Kripo Coburg ist unter der Telefonnummer 09561/645-0 zu erreichen. sas