Ob in Trieb ein Wunder geschieht und der Dorfbrunnen sich in eine sprudelnde Einnahmequelle für das Dorf und die Pfarrei verwandelt, bleibt abzuwarten. Was dann aber passieren könnte, das nahm die Theatergruppe Trieb in ihrer Inszenierung „Zwei wie Hund und Katz“, die am Freitagabend auf der Karolinenhöhe Premiere hatte, schon einmal vorweg.

Mehr dazu lesen Sie im Fränkischen Tag