Mit 47,22 Sekunden hat Thorsten Ludwig - Spitzname Lupo - beim vierten Wolfsdorfer Seifenkistenrennen mit seinem dreirädrigen Liegerad einen neuen Streckenrekord aufgestellt.Tagelang hatte der Organisator des Rennens, Otto Fischer, mit Bangen den Wetterbericht für den Sonntag verfolgt. Und dieser prognostizierte eine Regenwahrscheinlichkeit von 85 Prozent. Viel Arbeit und Vorbereitung wären bei Regen mit einem Schlag zunichte gewesen. Jedoch hielt "Petrus" - bis auf einen kurzen Schauer zu Ende des Rennens - seine Schleusen geschlossen. Das kühle und windige Wetter ließ jedoch den großen Zuschauerstrom vermissen.
Per Traktor mit Anhänger wurden die rund 20 Fahrer aller Altersklassen von sechs bis 60 Jahren mit ihren Seifenkisten zum "Rosenberg" in Richtung Romansthal befördert. Zunächst durften die Schüler I (sechs bis neun Jahre) und Schüler II (zehn bis 13 Jahre) ihr Können unter Beweis stellen.
Souverän meisterten sie die Strecke. Bei beiden Klassen siegten die Brüder Konstantin und Rafael Linz. Es folgte das Rennen der Jugendklasse, in denen Fahrer zwischen 14 und 17 Jahren antraten. Hier siegte Leonhard Hutscher.
Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich anschließend die Erwachsenen. Hier holte sich Manfred George mit einer Zeit von 52,71 Sekunden den "Cup". Allerdings war Thorsten Ludwig auf seinem dreirädrigen Liegerad fünf Sekunden schneller und ist der eigentliche Sieger des Rennens. Er wurde jedoch, anders als in den vergangenen Jahren, in eine Gaudi-Klasse "verfrachtet". Mit dieser Entscheidung waren Ludwig und sein "Sandmännchen-Team" nicht einverstanden.
Beim Training am Samstag erreichte Thorsten Ludwig mit seinem Liegerad eine Geschwindigkeit von 60 Stundenkilometern. Am Renntag herrschte böiger Wind, der den Fahrern alles abverlangte und auch für langsamere Zeiten sorgte. Auf einer Anzeigetafel konnten die Besucher die Geschwindigkeiten live ablesen. Für eine Schrecksekunde sorgte Michael Dusold, der während der Fahrt sein rechtes Vorderrad verlor. Ziemlich unbeeindruckt fuhr er das Rennen auf drei Rädern zu Ende.
Die Ergebnisse im Einzelnen: Schüler I: 1. Konstantin Linz (50:91), 2. Leonie Zipfel (58:28), 3. Timo Geuß (1.04:09); Schüler II: 1. Rafael Linz (50:66), 2. Johannes Lulei (53:56), 3. Chiara Hutscher (1:02:42);
Jugend: 1. Leonhard Hutscher (58:48), 2. Michael Dusold (1:00:42), 3. Fabian Geuß (1:02:47); Gaudi-Klasse: 1. Thorsten Ludwig (47:71), 2. Christian Vogel (47:54), 3. Marco Puzik (49:23); Erwachsene: 1. Manfred George (52:71), 2. Thomas Geuß (53:20), 3. Florian Nüßlein (54:29); Teamwertung: 1. George-Racing-Team, 2. Naturfreunde Racing-Team, 3. Holz-Design Zipfel.