Fenster, Türen, Fliesen, Wände und Fußböden der Wohnung waren beschädigt und nicht, wie im Mietvertrag vereinbart, bei Auszug in den Neuzustand versetzt worden. Die ausziehende Familie weigerte sich, die Wohnung zu renovieren. Außerdem bezahlte sie die letzte Monatsmiete nicht und wollte diese von der bezahlten Mietkaution in Abzug bringen. Der Vermieterin entstand ein Schaden von ca. 8835 Euro.