Zum sechsten Kammerkonzert der Saison 2014/2015 auf Kloster Banz kommt mit der "Trombone Unit Hannover" ein bekanntes Posaunenensemble an den Obermain.

Angelos Kritikos, 1. Soloposaunist der Bamberger Symphoniker, ist Mitbegründer des inzwischen weit über die deutschen Landesgrenzen hinaus bekannt gewordene Posaunenensemble "Trombone Unit Hannover".

Sinfonisches Klangspektrum

Auf nationalen und internationalen Konzertbühnen zuhause, bringt das Ensemble am Sonntag, 19. April, um 11 Uhr in den Kaisersaal von Kloster Banz unter dem Motto "a tribute to great literature for brass only" ein Repertoire mit, das von Mozart und Bruckner bis hin zu Eugène Bozza und Kurt Weill reicht.


Alle Freunde des vollen, warmen Blechbläser-Sounds werden in diesem Konzert auf ihre Kosten kommen und erleben können, wie ein Posaunenensemble nicht nur dazu in der Lage ist, feinste kammermusikalische Nuancen umzusetzen, sondern auch ein gewaltiges sinfonisches Klangspektrum abdecken kann, heißt es dazu in einer Pressemitteilung des Veranstalters. Und weiter: Die unkonventionelle Besetzung werde dem Zuhörer ein unvergessliches Erlebnis bescheren.

Die "Trombone Unit Hannover spielt in der Besetzung mit Karol Gajda, Lars Karlin, Angelos Kritikos (Tenorposaune) und Johannes Weidner (Bassposaune).

Das Konzert findet statt am Sonntag, 19. April, als Matinee um 11 Uhr im Kaisersaal von Kloster Banz. Auf dem Programm stehen Werke von Mozart, Bruckner, Lindberg, Defaye, Weill u.a.

Karten zu 20 Euro (Schüler/Studenten 5 Euro) sind im Vorverkauf erhältlich beim Kur- und Tourismusservice Bad Staffelstein, Tel. 09573-33120, bei der Tourist Information Lichtenfels, Tel. 09571/795101, und beim BVD Bamberg, Tel. 0951/9808220. Die Tageskasse ist ab ca. 10.45 Uhr geöffnet.
Weitere Infos unter www.kammerkonzerte-banz.de