Vier Blasmusikkapellen sorgten an beiden Tagen für die musikalische Unterhaltung der Besucher des am Rand des Langheimer Forsts gelegenen Festplatzes. Kreisvorsitzender Horst Sünkel freute sich, dass beim Waldfest die Verbundenheit zu den anderen Musikvereinen im Landkreis gepflegt wird, indem nur einheimische Musikkapellen musizieren. Zunächst sorgten die Islinger Musikanten für Stimmung. Am zweiten Tag traten zum Frühschoppen die Ansbachtaler Musikanten mit ihrem Dirigenten Dieter Funk auf, während am Nachmittag die Kehlbachtaler Blasmusik aus Prächting und zum Ausklang am Abend der Musikverein Uetzing-Serkendorf die Besucher unterhielten. Die Jugend der Ansbachtaler Musikanten lud begeisterte Kinder zu einem Schnupper- und Informationsnachmittag ein.

Horst Sünkel, der Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes, zeichnete Ernst Mahr, Albin Hornung, Ulrich Pülz und Dieter Funk für jeweils 40 Jahre aktive Tätigkeit zur Förderung der Musik mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant aus. Anschließend nutzte Vorsitzender Markus Gahn von den Ansbachtaler Musikanten die Gelegenheit, die Geehrten für ihr Wirken als aktive Musiker sowie wegen ihrer Verdienste um den Musikverein zu Ehrenmitgliedern zu ernennen. gkle