Der 36-jährige Opel Corsa-Fahrer fuhr auf das Tankstellengelände und rammte absichtlich den Mini Cooper einer 46-Jährigen, als sie gerade ihr Auto betankte, berichtete die Polizei in Lichtenfels. Nach dem Anstoß zeigte sich der Opel-Fahrer aggressiv und äußerte verwirrte Sachen. Schließlich flüchtete er zu Fuß, nachdem er von den anwesenden Zeugen am Wegfahren gehindert wurde.

Von einer Polizeistreife konnte der Unfallverursacher zwei Kilometer entfernt aufgegriffen werden. Aufgrund seiner starken Verwirrtheit musste der 36-Jährige in ein psychatrisches Krankenhaus eingewiesen werden. Der angerichtete Sachschaden durch den Verkehrsunfall liegt bei etwa 2000 Euro.