Der graue Audi A4 war an der Auffahrt Lichtenfels-West in die Leitplanke und anschließend in Richtung Kronach davongefahren. Eine Polizeistreife fand das Unfallfahrzeug an der Abfahrt Mitte am Straßenrand stehend. Der 31-jährige Fahrer war gerade im Begriff einen Vorderreifen zu wechseln, den er während der Fahrt verloren hatte. Bei der Kontrolle wurde den Beamten die Unfallursache schnell klar, denn der Fahrer hatte stattliche 3,52 Promille Atemalkoholgehalt. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels durchgeführt. Er erhält nun entsprechende Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol, Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort, einem Vergehen nach der Straßenverkehrsordnung und Trunkenheit im Verkehr.