Eine Frontalkollision zweier Autos forderte am Freitag, 28. 12. 2018, gegen 17 Uhr ein Menschenleben. Ein 79-Jähriger aus Thüringen, der allein in seinem VW up! saß, verstarb noch an der Unfallstelle am Ortsausgang Hochstadts in Richtung Trieb. Er war mit einem Leihwagen mit Ansbacher Kennzeichen ortsauswärts in Richtung Hochstadt am Main unterwegs.

Hochstadt/Bayern: Frontalzusammenstoß auf B173 - Mann (79) stirbt bei Unfall

Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Senior etwa 75 Meter nach dem Ortsbeginn von Hochstadt auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte mit seinem Wagen frontal gegen einen Audi, den ein 60 Jahre alter Mann steuerte. Durch den Zusammenstoß zog sich der 79-Jährige schwerste Verletzungen zu, wie die Polizei mitteilt.

Kurz darauf eintreffende Polizeibeamte begannen sofort mit Reanimationsmaßnahmen, die der Notarzt fortsetzte. Trotz aller Bemühungen erlag der 79-Jährige noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

60-Jähriger und 52-Jährige mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus

Schwer verletzt wurden ein 60-jähriger Mann und seine 52-jährige Frau, die mit ihrem Audi A3 aus dem Zulassungsbereich Landshut in Richtung Hochstadt unterwegs waren. Die beiden wurden mit einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die B 173 wurde für den gesamten Verkehr gesperrt. Polizei und Feuerwehr leiteten den Verkehr um. Ein Staatsanwalt kam an die Unfallstelle und veranlasste zudem die Hinzuziehung eines Sachverständigen, der die Beamten der Polizei Lichtenfels bei der Klärung der Unfallursache unterstütze. Es entstand eine Gesamtschaden von zirka 20.000 Euro.

Erst vor wenigen Tagen ist es im Landkreis Lichtenfels zu einem folgenschweren Unfall beim Abbiegen gekommen: Zwei Frauen wurden bei einem Frontalzusammenstoß in der Nähe des Bad Staffelsteiner Kurzentrums schwer verletzt. Ein weiterer tödlicher Unfall in Franken am Freitag hat sich auf der B286 bei Gerolzhofen ereignet. Dort kam es zu einem Zusammenstoß zweier Lkw.