Am Samstagmittag, um 12.35 Uhr, ereignete sich auf der Bundestraße 289 ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde, wie die Polizeiinspektion Lichtenfels mitteilte.

Nach gegenwärtigen Erkenntnissen der Polizei fuhr ein 34-jähriger Motorradfahrer auf der B289 von der Zettlitzer Kreuzung in Richtung Burgkunstadt. Kurz nach der Kreuzung überholte der Kradfahrer eine vorausfahrende Fahrzeugkolonne. Als sich der Motorradfahrer beim Überholvorgang auf Höhe eines 37-jährigen Autofahrers befand, setzte der Autofahrer ebenfalls zum Überholen an. Er übersah den Motorradfahrer und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Motorradfahrer schwer verletzt

In Folge der Kollision stürzte der Kradfahrer und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Lebensgefahr besteht nicht. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 4.000 Euro.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde für die genaue Klärung des Unfallhergangs und zur Aufnahme des Verkehrsunfalls, für deren Dauer die Bundesstraße in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden musste, ein Sachverständiger hinzugezogen. Des Weiteren war ein großes Aufgebot an Kräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort.

 

 

Vorschaubild: © DVR/dpa (Symbolbild)