Kollision bei Starkregen:  Ein lokaler Regenschauer war die Ursache für einen Verkehrsunfall mit einem Verletzten und einem Sachschaden von insgesamt 60.000 Euro. Das teilt die Verkehrspolizei Coburg mit.

Am späten Sonntagabend (9. August 2020) musste deshalb die Autobahn A73 in Richtung Suhl nahe Ebensfeld für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden.

A73: Beim Überholen in eine Regenwand geraten

Gerade als ein 30-Jähriger aus dem Raum Coburg mit seinem Sportwagen den Audi eines 20-jährigen Lichtenfelsers überholte, gerieten die Fahrzeuge in eine Regenwand.

Infolge dessen kollidierten beide Fahrzeuge, gerieten ins Schleudern und der Audi rutschte in die  Schutzplanke. Dessen Fahrer wurde leicht verletzt, an den Autos entstand Totalschaden. Die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden unterstützten die Beamten der Coburger Verkehrspolizei tatkräftig bei der Absicherung  und Räumung der Unfallstelle.

Auf der A9 bei Bayreuth ist es am Sonntagmorgen zu einem "gefährlichen Fluchtversuch" gekommen. Ein 28-Jähriger krachte dabei mit einem gestohlenen Wagen in ein Polizeiauto - bei über 100 km/h.