Ein unbekannter Täter verschaffte sich laut Polizei in der Zeit von Sonntag, 17.00 Uhr, bis Mittwoch, 06.00 Uhr, Zutritt in das Vereinsheim des Tennisclub Lichtenfels. Mitglieder des Vereins stellten an drei Türen vermeintliche Aufbruchspuren fest. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zu Folge, verschaffte sich der Einbrecher in Kenntnis der automatischen Schließzeiten der Schließanlage, Zutritt zum Vereinsheim.


Der Täter hebelte mehrere Türen auf

Im Untergeschoss hebelte er zwei Zimmertüren zum Putzraum und Getränkelager auf. Hier entwendete er aus einer unversperrten Getränkekasse das Bargeld. Im Getränkelager hinterlegte Werbegeschenke, unter anderem mehrere Geldbörsen durchsuchte er ebenfalls nach Geld. Mittels eines Hebelwerkzeuges brach er die Tür zum Jugendraum im ersten Obergeschoss auf und gelangte so in den Trainerraum.
Aus einem hier befindlichen Briefkasten wurden zwei Briefkuverts mit Gastspielergebühren entwendet. Im nicht versperrten Gaststättenraum entnahm er aus einer mit einem Küchenmesser aufgebrochenen Spardose ebenfalls das Kleingeld.


Die Polizei bittet um Hinweise

Der Sachschaden an den aufgehebelten Türen beläuft sich auf rund 500 Euro. Der Entwendungsschaden liegt bei 40 Euro. Aufgrund der vorgefundenen Hebelspuren und dem Tatzeitraum dürfte ein direkter Zusammenhang mit dem Einbruch in das nahegelegene Sportheim des 1. FC Lichtenfels wahrscheinlich sein. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter folgender Telefonnummer entgegen: 0957195200. mum