Auf den Markusplatz in Venedig fühlte man sich am "Schmutzigen Donnerstag" in der Angerturnhalle versetzt, hineingeworfen in den Karneval von Venedig, mit seinen prunkvollen Masken und schönen Frauen. Mit reichen Verzierungen und prächtigen Farben zeigte der "Weiberfasching" des Turnvereins heuer ein ganz anderes, reizvolles Gesicht.
Nur zu gern war der Turnverein den Anregungen aus den Reihen der Gäste gefolgt. Unter großem Aufwand und mit viel Liebe zum Detail hatte man die Halle festlich dekoriert. Eine rot-weiße Pergola umspannte die Galerie. Große Schilder mit verführerisch klingenden Namen wiesen auf Pizzeria, Gelato und den Sitz der Mafia hin.
Wie schon in den Vorjahren war es eine Karnevalsfete nur für die Frauen. Männer hatten, sieht man einmal von einigen wenigen "Sklaven" an der langen Bar ab, bis 22 Uhr keinen Zutritt.
So konnten die Schönen, die ihre wahre Identität ohnehin hinter den geheimnisvollen und eleganten Masken verbargen, ungehindert feiern. Cleopatra war aus dem fernen Ägypten angereist, ein Affenpärchen hatte den Weg in die Lagunenstadt gefunden, Gondoliere bahnten sich ihren Weg durch die Besuchermassen, und auch der Tod in Venedig zeigte sein schaurig-schönes Gesicht.

"Michlaa - Kruet naa"

Der Sindaco (TVM-Vorstand Clemens Weisser), der Bürgermeister Venedigs, hieß die Gäste aus nah und fern willkommen. Er verlas sein Grußwort in wohlgesetztem Italienisch, nicht ohne die fränkische Übersetzung mitzuliefern, die im Schlachtruf des Michelauer Weiberfaschings gipfelte. Hunderte Kehlen stimmten begeistert in das "Michlaa - Kruet naa" ein, und mit einem mächtigen Paukenschlag eröffnete "Just4fun" den musikalischen Teil der Weiberfastnacht. Doch das war kein Rondo Veneziano, sondern fetziger Rock und Pop, der die belle donne richtig in Fahrt brachte.
Erst recht ging die Post ab, als der Lichtenfelser Fanfarenzug mit seinem mitreißenden neuen Showprogramm Einzug hielt. Begeisterung löste auch der Auftritt der Rock´n´Roll-Gruppe des ATSV Kronach aus, und zu einer neuen Choreografie kreuzten die "Fever Bambis" des Michelauer Turnvereins zum Fluch der Karibik die Klingen.
Nach diesem gelungen Start in die "Michlaare" Faschingssaison darf man sich heute Abend auf den Turnerfasching freuen. Beginn ist um 20.30 Uhr. Mit von der Partie sind "Just4fun" und die "Fever Bambis."