Einen großen Besucherandrang hatte der Fasching des TV Weismain. Schon vor dem offiziellen Beginn war die Stadthalle proppenvoll. Die Narren brachten das Stimmungsbarometer schnell auf höhere Temperaturen. Mit der Gruppe "Edelweiß" um den Islinger Allroundmusiker Werner Schütz hatte man eine Band, die dafür das Ihre tat.

So war bereits nach kurzer Zeit und den ganzen Abend über die Tanzfläche gut gefüllt. Und dann kam der erste Showakt. Die neu formierte Prinzengarde mit dem Prinzenpaar Tatjana I. und Dietmar I. marschierten zum Narhalla-Marsch und dem Beifall aller Narren in die Stadthalle ein. Die Jugendgruppe des TV Weismain hatte als Nächstes ihren Tanzauftritt. Eine tolle Partynummer, die auf keinem Fasching fehlen darf, folgte: "Hinsetzen", tönte es durch Halle und schon hatten sich zwei große Ruderboote gebildet. Und dann ging es los. Rudern, zur Seite legen, Hände nach oben und mitklatschen.

Highway to Hell"

Einen sehr gepflegten Tanzauftritt hatten die Damen der Turner mit einer Charleston-Adaption und bekamen dafür viel Beifall. Den Höhepunkt hatten sich die jungen Damen von "Fit for Fun" bis zur Mitternacht auf gehoben. Hardrock mit "Highway to Hell" von AC/DC, "I Love Rock 'n' Roll" von Joan Jett, "We Will Rock You" von Queen und "I Was Made for Lovin You" der Band Kiss hatten sie sich ausgesucht. In schwarzen Lederklamotten fegten sie übers Parkett und alles klatschte begeistert mit. Diese Tanzrevue hatte zahlreiche Zugabe-Rufe zur Folge, die gewährt wurde. Wohin man auch blickte: froh gelaunte Menschen und Lebensfreude pur. rdi