Es begann mit einer Erbschaft des Erzbischofs Ludwig Schick, mit der der Startschuss anläßlich des 1000. Bistumsjubiläums für das Projekt "Katholische Kindertagesstätten auf dem Weg zum Familienstützpunkt" fiel. Auf eben diesen machte sich im vergangenen Jahr auch die Ebensfelder Tagesstätte und erhielt nun, ganz offiziell, die Auszeichnung der Diözese.
Zur Feierstunde im Rahmen eines Familiennachmittags waren auch Bürgermeister Bernhard Storathund als Vertreter des Kirchenrates Theo Lunkenenbein gekommen.
Der bekannte afrikanische Ausspruch "Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen" spiegelt sich im Wandel der Kitas, die heutzutage einen großen Teil der Erziehungs- und Betreuungsarbeit übernehmen, die früher in Großfamilien bewerkstelligt wurde.