Im Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" fand in der Sporthalle des Meranier-Gymnasiums das Kreisfinale Basketball der Wettkampfmannschaften Jungen II statt. Unter den Augen der Direktoren der Wirtschaftsschule Lichtenfels und des Meranier-Gymnasiums entwickelte sich ein gutes Basketballspiel mit wenigen technischen Fehlern und sehenswerten Korbaktionen. Die körperlich und technisch überlegenen Spieler um den Coach der Wirtschaftsschüler, Frank Neumann, zeigten schnell, dass sie dieses Spiel in jedem Fall gewinnen wollen. Die Jungs des Meranier-Gymnasiums um Coach Thomas Fugmann operierten mit tollem Kampfgeist und großem Einsatz, aber der Vorsprung der Wirtschaftsschüler wuchs in jedem Viertel an. Am Ende stand ein sicherer Sieg der Gäste mit 79:51 Punkten auf dem Papier.
Bei der Siegerehrung dankte der Kreisschulobmann Basketball, Wolfgang Dietz, den Mannschaften für ihr faires Spiel, den Schiedsrichtern und dem Kampfgericht für ihren Einsatz. Beide Mannschaften erhielten je einen Basketball und die Gewinner die obligatorischen Kreissieger-T-Shirts. red