Wie immer spielten die Rattelsdorfer bis kurz vor dem Ende auf Augenhöhe mit. Wie immer hatten die Gegner unter dem Korb körperliche Vorteile, sodass die Mehrzahl der Rebounds bei den Oberpfälzern landete, die vor allem mit Wyczisk noch einmal nachlegten und zweite oder dritte Chancen verwerten.
Wie immer ist Jason Boucher der Topscorer der Independents - diesmal erzielte der Amerikaner 29 Punkte. Wie immer versenken die Rattelsdorfer so manchen Dreier, doch dieses Mal will die große Mehrzahl der Versuche, auch von Boucher, einfach nicht durch die Reuse fallen.

Dreier wollen nicht fallen

Ein Distanzwurf kam, nachdem er so gut wie durch war, mitsamt dem Netz nach oben, nur um nicht nach unten durchfallen zu müssen!
Beide Mannschaften produzieren Ballverluste in Mengen. Beide Kontrahenten wollten unbedingt siegen, taten sich aber schwer.


Führung nach dem dritten Viertel

37:37 stand es nach der ersten Hälfte. Mit 58:56 führten die Rattelsdorfer nach dem dritten Viertel. Doch im vierten Abschnitt schlich sich dieses bekannte miese Gefühl ein, das man schon aus zahlreichen anderen Spielen kennt. Die Gastgeber agierten gehemmt. In den letzten zwei Minuten zog der Aufsteiger aus Neumarkt noch auf zehn Punkte weg und feierten mit seinem Sieg bereits den Verbleib in der 2. Regionalliga. Bei den Rattelsdorfern war's wie immer - sie gratulierten dem Gegner zum Sieg. twa

Die Statistik

Rattelsdorf: Boucher (29 Punkte/3 Dreier), Kohn (11/2), Reh (11/2), Reinfelder (6), Sabeckis (5/1), Kagne (4), Reichmann (2), Seemüller (2), Stretz, Kühnel