Der Wettergott hatte mit den Läufern des Leichtathletikkreises West bei der Crossmeisterschaft in Höhn kein Einsehen: Nach wochenlanger Schönwetterperiode regnete es, was aber die Teilnehmer nicht davon abhielt, gute Leistungen zu zeigen. Der Ausrichter SV Bergdorf- Höhn hatte sich aber trotz allem mehr Starter erhofft.

Mönchröden ganz vorne

Erfolgreichster Verein war der TSV Mönchröden, der vor allem in den Nachwuchsklassen mit sieben Titeln glänzte, gefolgt vom TV 48 Coburg mit sechs ersten Plätzen und dem TSV Staffelstein mit fünf Erfolgen. Die Athleten des Gastgebers standen viermal ganz oben auf dem Treppchen.

Weitere erste Ränge holten sich die SpVg Ahorn, die TS Coburg, der LAV Neustadt, der VfB Einberg, die FT Schney, die TS Lichtenfels, der TSV Bad Rodach und der TV Burgkunstadt.