Brisanter kann der Jahresauftakt für die Handballer der TS Lichtenfels wohl kaum ausfallen. Zum Start in das Jahr 2016 steht ein Duell zweier Mannschaften an, die aktuell in der unteren Region der Bezirksoberliga-Tabelle angesiedelt sind und jeden Punkt für den Klassenerhalt benötigen. Die Schützlinge von TS-Trainer Nicholas Cudd gastieren am Sonntag um 14 Uhr bei der HG Hut/Ahorn.
Beide Teams schnitten bislang ähnlich ab: Genauso wie die TS Lichtenfels hatte die Handballgemeinschaft aus Ahorn mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, musste teils sogar ohne Auswechselspieler in ihre Partien gehen. Dies war für den aktuellen Tabellenzehnten nicht zu kompensieren, der so lediglich vier Punkte aus neun Begegnungen errang und tief im Abstiegstrudel steckt.
Der Lichtenfelser Trainer Nicholas Cudd geht davon aus, dass die HG Hut/Ahorn für dieses wichtige Spiel personell alles dabei haben wird, was aufgeboten werden kann.
Der torgefährliche Thomas Linke, der nur noch sporadisch im Einsatz ist, wird mit Sicherheit auflaufen. Im Spiel gegen die SG Rödental kurz vor Weihnachten hat sich die HG zwei rote Karten eingehandelt. Thomas Stöckls Verweis war mit Bericht, sodass er am Sonntag noch gesperrt sein dürfte.
Bei der TS Lichtenfels gibt es hinsichtlich des Kaders allerdings etwas Entwarnung. Nevin Opitz hat nach wochenlanger Pause endlich seine Handverletzung auskuriert und ist am Sonntag wieder mit von der Partie. Und wenn der Spielerpass des A-Jugendlichen Philipp Mahler rechtzeitig eintrifft, wovon laut Cudd auszugehen ist, wird der 17-Jährige erstmals auf der Rückraummitte-Position oder auf Linkaußen im Männerteam seine Stärke beweisen.
Eine relativ junge Lichtenfelser Mannschaft sieht sich einem routinierten Team aus Ahorn gegenüber, dessen robuste Abwehr nur schwer zu knacken sein wird. "Es wird eine interessante Partie und für uns sehr schwierig zu spielen", lautet die Prognose von Cudd. Nach mehreren Niederlagen gegen die HG Hut/Ahorn ist es für die Lichtenfelser an der Zeit, diesen unangenehmen Gegner zu bezwingen.
Cudd hat mit seiner Mannschaft während der Weihnachtspause viel experimentiert, ein Testspiel gegen den TV Ebern bestritten und im Laufe dieser Woche mehrere Trainingseinheiten absolviert. Er hält auch in Ahorn an der offensiven Abwehrformation fest.


Drei Jugendteams im Einsatz

Los geht es am Wochenende ebenso für drei Jugendmannschaften der TS Lichtenfels. Ein Sonntagsspiel liegt vor der männlichen B-Jugend von Alexander John. Das Team spielt im Lichtenfelser Sportzentrum um 11.30 Uhr gegen den HC Bamberg, seines Zeichens Tabellenzweiter und somit auch Favorit.
Heimrecht besitzt am Samstag auch die männliche TSL-C-Jugend. Um 13.30 Uhr steht ihr das Derby gegen den TV Michelau ins Haus, das Lichtenfels unbedingt gewinnen möchte - und auch sollte.
Die A-Junioren fahren am selben Tag nach Unterfranken. In der Gymnasiumhalle Mellrichstadt wird um 16 Uhr die Begegnung gegen den dortigen TSV ausgetragen. Die TSL will beim Tabellenletzten nichts anbrennen lassen, darf ihn trotz klarer Außenseiterrolle aber nicht auf die leichte Schulter nehmen.