Die SG Kunstadt/ Weidhausen hat im Kampf um den Titel in der Frauen-Bezirksoberliga eine Vorentscheidung verpasst. Im Spitzenspiel musste sie sich bei Verfolger TV Marktleugast mit 26:30 (14:16) geschlagen geben. Die beiden Teams stehen nun punktgleich an der Tabellenspitze, allerdings hat die Spielgemeinschaft einen Vorteil, der für den Rest der Saison von entscheidender Bedeutung sein kann.

Denn bei der zweiten Saisonniederlage gelang es dem Team von Trainerin Christine Gahn zumindest im direkten Vergleich der beiden Topteams die Nase vorn zu behalten. Das Hinspiel hatte die SG mit 25:17 gewonnen. Bei Punktgleichheit am Saisonende entscheidet der gewonnene direkte Vergleich - und dieser war für Kunstadt im Topspiel ernsthaft in Gefahr. Beim Stand von 20:14 aus Sicht des TVM standen die Damen vom Obermain in der 35. Minute mit dem Rücken zur Wand und liefen Gefahr, den beruhigenden Vorsprung aus der Hinrunde zu verspielen. Doch die Gäste erkannten den Ernst der Lage und stemmten sich mit viel Kampfkraft gegen eine deutlichere Niederlage. Spielerisch war der TVM der SG allerdings fast durchgehend überlegen.

Die erste Halbzeit verlief noch ausgeglichen. Fabienne Seufert zeigte sich zielsicher und steuerte einen Großteil der Gästetreffer zur 8:7-Führung (16.) der SG bei. Allerdings war schon zu erkennen, dass die Gäste große Probleme mit Eva Kauper hatten, die die SG-Defensive oft durcheinander wirbelte. Als dann auch die Marktleugasterin Sarah Hüller vermehrt zum Torerfolg kam, sicherte sich das TVM-Team von Trainer Udo Prediger immer mehr Vorteile. Zur Halbzeitpause führten die Gastgeberinnen mit 16:14.

Pühlhorn verkürzt

Nach Wiederanpfiff verschärfte Marktleugast nochmals das Tempo, während die SG kaum noch Zugriff auf die Partie bekam. Die Marktleugasterin Lena Angermann blieb ein ständiger Unruheherd für die Gäste-Abwehr. Zusammen mit Elke Ruckdeschel erhöhte sie auf 20:14 - das war der Weckruf für die Gäste. Lina Pühlhorn bestätigte ihre zuletzt überragende Form und verkürzte zusammen mit Anja Pitterich auf 20:23 (48.) - näher kam die Gahn-Truppe aber nicht heran.

Auch weil der TVM immer die richtige Antwort parat hatte. So zog das heimische Team wieder auf 27:21 (55.) davon. Als Marktleugasts Jennifer Lauerbach einen Siebenmeter vergab, kam Kunstadt/Weidhausen nochmals auf und nutzte die Schlussminuten, um den Rückstand in Grenzen zu halten. So gelang es zumindest, die Tabellenführung zu verteidigen. TV Marktleugast: Jahreiß, Ehret - Kauper (7), Angermann (7/4), Hüller (6), Ruckdeschel (5), Dietrich (3), Lauerbach (2/1), K. Schott, J. Schott, Goller, Wunner. . SG Kunstadt/Weidhausen: K. Pitterich, Fritz - , Seufert (7/4), Pühlhorn (6), Riedel (5), Held (3), A. Pitterich (2), Baier (1), Weber (1), Bauer (1),Schnack, Recknagel, Stirbati. Schiedsrichter: Löhner (HG Naila).