In der Tischtennishalle des TTC Mannsgereuth wurde das Kreisranglistenturnier der Damen und Herren ausgetragen. Unter der Leitung des Kreisvorsitzenden Hartmut Müller fanden sich 28 Teilnehmer (23 Herren und fünf Damen) ein und ermittelten in sechs verschiedenen Kategorien ihre Meister. Dreimal stand ein Nachwuchsspieler auf dem Podest, dreimal ein Routinier.


Gemischte C- und E-Klasse

Da in der Herren-E-Klasse und in der Damen-C-Klasse jeweils nur drei Teilnehmer antraten, spielten die Damen bei den Herren mit und überzeugten durch gute Leistungen. Den ersten Platz erspielte sich Manfred Butzin vom TTC Unterzettlitz nach konstanter und souveräner Vorstellung. Corina Wachter vom TTC Tüschnitz zeigte sich von ihrer besten Seite und belegte den zweiten Rang.
Die weiteren Platzierungen: 3. Jürgen Pohl (TTC Mannsgereuth), 4. Sven Fischer (SG Roth-Main), 5. Bianca Dubian (TTC Mannsgereuth).
Die Tochter von Manfred Butzin, Andrea Fiedler, machte das "Familienglück" perfekt und siegte bei den Damen C mit einem 3:1 über Corina Wachter und einem 3:0 über Bianca Dubian.
In zwei Vorrundengruppen qualifizierten sich in der D-Klasse die jeweils drei Gruppenbesten für die Endrunde, die dann im Modus "Jeder-gegen-jeden" ausgespielt wurde. Gleich drei Spieler hatten 4:1 Siege auf dem Konto, wobei das Satzverhältnis über den Titel entschied. Heinz Mahr vom TV Schwürbitz hatte hier äußerst knapp die Nase vorn und gewann die Meisterschaft mit 4:1 und 12:5 Sätzen vor Nachwuchsspieler Philipp Weiß vom TTC Tüschnitz (4:1, 13:7) und Rainer Holzschuh vom TTC Unterzettlitz (4:1, 12:7). Vierter wurde Mete Hamurculu vom TTV 45 Altenkunstadt.
Ins Rampenlicht spielte sich der junge Oberwallenstadter Jonas Dülk: In all seinen Matches ging er als Sieger von der Platte und setzte sich an die Spitze der C-Klasse. Mit 2:2 Siegen entschied Thomas Herold vom TTV 45 Altenkunstadt den zweiten Platz für sich, da er das bessere Satzverhältnis gegenüber den punktgleichen Josef Marschalek vom TV Unterwallenstadt hatte. Vierter wurde Dietmar Laude von der SG Roth-Main, gefolgt von Reinhold Rommel vom TTV 45 Altenkunstadt.
In der Damen B-Klasse zeigte sich die jugendliche Luise Birkner, TTC Burgkunstadt/TV Oberwallenstadt in ausgezeichneter Form und setzte sich nach gekonnten Ballwechseln gegen die Lokalmatadorin Kerstin Bauer vom TTC Mannsgereuth mit 3:1 durch.


Gut besetzte B-Klasse

In der Herren-B-Klasse waren sechs Akteure am Start, die gute Aktionen mit herrlichen Kontern und Angriffstischtennis zeigten. In den Gruppenspielen konnte jeder jeden schlagen, so ausgeglichen waren diese Auseinandersetzungen. Das letzte Spiel wurde gleichzeitig zum Endspiel: Hier standen sich Sven Meußer (TV Schwürbitz) und Christopher Hoffmann (TTC Burgkunstadt) gegenüber, die vor diesem Duell jeweils nur einmal verloren hatten.
Es war eine Begegnung, die erst mit dem letzten Ballwechsel entschieden wurde. Im "Fünften" führte Meußer bereits mit 8:1 und 10:4 und hatte den Sieg vor Augen. Hoffmann holte Punkt für Punkt auf, und es stand 10:10. Das Zittern auf beiden Seiten ging weiter. Meußer verwandelte seinen achten Matchball und gewann nach diesem nervenaufreibenden Spiel doch noch die Meisterschaft. Hoffmann fiel durch die Niederlage auf Platz 4 zurück. Rang 2 holte sich sein Vereinskamerad Ferdinand Karnoll. gi