In der Faustball-Landesliga haben die Frauen des TSV Staffelstein das Topspiel gegen die TSG Mantel-Weiherhammer verloren. In eigener Halle unterlagen die TSVlerinnen mit 0:3. Die TSG führt nun die Liga ungeschlagen an. Gegen Schlusslicht Kulmbach hatten die Staffelsteinerinnen dagegen beim 3:0 keine Probleme. In der gleichen Liga verlor die zweite Mannschaft des TSV gegen den TSV Eibach II mit 0:3 und gegen den TV Herrnwahlthann mit 1:3.


Landesliga, Frauen


TSV Staffelstein - TSG Mantel-Weiherh. 0:3

Im Duell um die Tabellenführung sahen die Zuschauer in der Adam-Riese-Halle eine Staffelsteiner Mannschaft, die noch nicht ihre gewohnte Leistung bot. Zu nervös agierend unterliefen den Gastgeberinnen zu viele Fehler. Beim Stand von 5:10 schien der Satz entschieden.
Doch die TSV-Mädels kämpften sich heran, ehe sich die TSG mit 11:8 den ersten Durchgang sicherte. Den Kampfgeist nahm Staffelstein mit in den zweiten Abschnitt. Mit gezielten Angriffen setzten sie die Oberpfälzerinnen unter Druck. Nach einer Auszeit der Gäste schmolz die 6:3-Führung des TSV. Die Gäste bekamen Oberwasser und sicherten sich Satz 2 noch mit 11:9. Noch knapper endete der dritte Durchgang. Im Duell auf Augenhöhe ging es beim 10:10 in die "Verlängerung". Am Ende hatte der Gast mit zwei Bällen die Nase mit 12:10 vorn.


TSV Staffelstein - ATS Kulmbach 3:0

Gegen die noch sieglosen Kulmbacherinnen kam erstmals in dieser Saison Hinterfrau Annika Boysen ins Spiel, die studiumsbedingt bisher gefehlt hatte. Auch ohne Bayernauswahlspielerin Nadine Potzel im Zuspiel präsentierte sich die TSV-Mannschaft ruhig und fast fehlerlos. Das sehr junge Team aus Kulmbach wurde in den ersten beiden Sätzen klar geschlagen (11:1, 11:5). Im dritten ließ die Konzentration der Adam-Riese-Städterinnen stark nach, sie gerieten in Rückstand, bogen aber die Partie noch zum 11:9 um.
TSV: Ulla Donath, Nadine Potzel, Steffi Potzel, Annabell Steinböck, Anne Kestel, Annika Boysen


TSV Staffelstein II - TV Eibach II 0:3

Gegen den Tabellendritten Eibach fand die zweite Staffelsteiner Mannschaft schwer ins Spiel und verlor den ersten Abschnitt mit 6:11. Doch die TSV-"Zweite" agierte ruhiger und sicherer. Mit 5:4 zog man in Front, ehe die erfahrenen Eibacherinnen wieder aufdrehten und mit 11:7 die Oberhand behielten. Im dritten Durchgang nahm Trainer Bernd Donath einige Wechsel vor. Neu motiviert zeigten die Staffelsteinerinnen nun eine tolle Leistung. Jugendspielerin Pia Donath servierte gefährliche Angriffe. Ihre 8:5-Führung brachten sie aber nicht ins Ziel. Beim 14:14 gelang dem Gast mit einer gut platzierten Angabe der entscheidende Punkt.


TSV Staffelstein II - TV Herrnwahlthann 1:3

Gegen den Vierten Herrnwahlthann, der bisher nur gegen den Tabellenführer verloren hatte, nahmen die Badstädterinnen den Schwung aus dem letzten Satz gegen Eibach mit und überraschten den Gegner mit sicherem Spiel und starken Angriffen. Mit 11:5 ging der erste Abschnitt an die Adam-Riese-Städterinnen. Nun hatten sich die Gäste auf die Spielweise des TSV eingestellt, dem mehr Fehler unterliefen. Der TVH glich mit 11:7 nach Sätzen aus. Umstellungen im TSV-Team nutzten nichts. Herrnwahlthann zog weg und holte sich Abschnitt 3 mit 11:7. Die Staffelsteinerinnen zeigten Kampfgeist und boten im vierten Durchgang mehr Gegenwehr. Es entwickelte sich ein Krimi, in dem die Gäste beim 10:10 nervenstärker waren und mit 12:10 siegten. spo
TSV: Pia Donath, Elke Donath, Manu Donath, Gerti Potzel, Nadine Dittmar, Anna-Lena Volk, Maike Lemmink


Bezirksliga, Jugend 18 weiblich

Mit drei 2:0-Siegen starteten die U18-Mädchen des TSV Staffelstein in die Bezirksliga-Saison. In eigener Halle schlugen sie den TV Hallerstein (12:10, 11:7), den TV Stammbach (11:9, 11:5) und die DJK FV Ursensollen (11:7, 11:7) nach zum Teil hart umkämpften Matches. Das Team um Trainer Bernd Donath will seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen.
TSV: Pia Donath, Jule Donath, Maike Lemmink, Jule Ahles, Laura Hantke, Eva Liebl, Annabell Steinböck


Bezirksliga, Jugend 14 weiblich

Die Jüngsten des TSV gewannen am zweiten Bezirksliga-Spieltag in Wunsiedel ihre Matches gegen die TS Thiersheim mit 3:0 (11:9, 11:3, 11:5) und den TV Hallerstein ebenfalls mit 3:0 (11:9, 11:5, 11:8). Somit kann der Staffelsteiner Nachwuchs am letzten Spieltag das Ticket für die bayerischen Meisterschaften lösen. spo
TSV: Jule Donath, Sina Ahles, Annalena Dütsch, Paula und Hanna Reißenweber