Die Basketballer des TSV Staffelstein haben dem Bezirksoberliga-Tabellenführer Post-SV Bamberg alles abverlangt. Am Ende des letzten Spiels vor der Weihnachtspause stand aber eine unglückliche 79:87-Heimniederlage zu Buche.
Trotz der Niederlage bleiben die Staffelsteiner mit drei Siegen bei sechs Niederlagen auf dem sechsten Platz. Weiter geht's am 9. Januar mit dem Auswärtsspiel bei den Regnitztal Baskets.


100 Zuschauer in der Adam-Riese-Halle

Vor fast 100 Zuschauern boten beide Teams ein kampfbetontes Spiel und schenkten sich 40 Minuten lang nichts. TSV-Coach Sebastian Lieb war mit der Leistung seines Teams nur zum Teil zufrieden: "Wir wollten uns von unseren Fans mit einer guten Leistung aus dem Jahr verabschieden.