Der favorisierte Gast aus Mönchröden begann das Spiel sehr druckvoll. Er ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen und hatte bereits in der 4. Minute die erste Chance, als Civelek den Ball aus 16 Metern nur knapp über das heimische Gehäuse schlenzte.
Die SpVgg Lettenreuth machte es besser: In der 7. Minute nutzte Lins die erste Möglichkeit zum 1:0. Aus sieben Metern, in halbrechter Position, schoss er unhaltbar für Torwart Schulz ein. Die Heimelf stand gut in der Defensive, ließ kaum Möglichkeiten der Gäste zu und war selbst durch Konter gefährlich. In der 13. Minute köpfte Remzioglu den Ball nach einem Freistoß aus fünf Metern Schulz in die Arme. Die Gäste hatten bis dato ihre größte Chance in der 21. Minute, als Fleißner aus vier Metern eine scharfe Hereingabe knapp über das Tor schoss. Zwei Minuten später ließ Civelek Torwart Michel aussteigen und schob zum 1:1-Ausgleich ein.
Lettenreuth machte nun mehr Druck. Lins erzielte in der 31. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern das 2:1. Mit dem Halbzeitpfiff glichen die Gäste aber durch Friedrich zum 2:2 aus.

Lettenreuth steckte nicht auf


Zu Beginn der zweiten Hälfte gestaltete wiederum der Gast aus Mönchröden das Spiel druckvoll. In der 50. Minute fiel die Führung der Gäste durch einen von Walter verwandelten Freistoß aus 18 Meter, den Torhüter Michel etwas zu spät sah.
Lettenreuth steckte nicht auf und konterte des öfteren geschickt. Dadurch entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Möglichkeiten, die sich dadurch ergaben, wurden aber auf beiden Seiten meist überhastet und unkonzentriert vergeben. Die Gäste hatten eine leichte optische Überlegenheit und tauchten gefährlich vor dem heimischen Tor auf. In der 78.Minute wurde köpfte Walter nach einer Ecke aus drei Metern unbedrängt das 2:4 - das war die Vorentscheidung.

Verdienter Erfolg der Gäste


In der Schlussphase hatte Lettenreuth nur wenig entgegen zu setzen, so dass der Erfolg der Gäste in Ordnung geht.
SpVgg Lettenreuth: Michel, Ch. Lutter, D. Fischer, Eberth, Lieb, Günther, Lins, St. Lutter (60. Herold), Mösch, Remzioglu, Seidel
TSV Mönchröden: Schulz, Heß (70. Wanka), Mann, Preßler, Greiner, Weinreich, Civelek, Lovas (67. Mex), Fleißner (88. Bendig), Walter, Friedrich
Schiedsrichter: Rieß (TSV Bindlach)
Zuschauer: 200
Tore: 1:0 Lins (7.), 1:1 Civelek (23.), 2:1 Lins (31.), 2:2 Friedrich (45.), 2:3 Walter (50.), 2:4 Walter (78.) RZ