Im Topspiel der Fußball-Kreisliga Coburg/Lichtenfels stehen sich der Tabellenzweite TSV Staffelstein und der Dritte TSV Marktzeuln gegenüber. Der Spitzenreiter SV Bosporus Coburg hat den zuletzt nachlassenden SV Heilgersdorf (12.) zu Gast. Der Schwabthaler SV möchte seinen Aufwärtstrend gegen den erstarkten TBVfL Neustadt-Wildenheid fortsetzen. Die SpVgg Lettenreuth (10.) spielt beim Tabellennachbarn TSV Sonnefeld.

Schwabthaler SV - TBVfL Neustadt-Wildenhaid
Mit zwei "Dreiern" am Wochenende festigte der Schwabthaler SV seinen fünften Tabellenplatz. Dem 2:1-Heimsieg gegen den TSV Coburg-Scheuerfeld ließ der Vorjahressiebte bei der SpVgg Lettenreuth einen 2:1-Erfolg folgen. Der SSV spielte in beiden Partien äußerst diszipliniert. Besonders die Defensivabteilung konnte in beiden Begegnungen voll überzeugen.
Auch die Gäste erkämpften sich in ihren beiden vergangenen Spielen sechs Punkte und schafften den Sprung auf Platz 7. Der Spielausgang erscheint zunächst völlig offen.

TSV Staffelstein - TSV Marktzeuln
Nach der bitteren 0:1-Heimniederlage der Badstädter gegen den Tabellenführer der Fußball-Kreisliga Coburg/Lichtenfels, den SV Bosporus Coburg, wird am morgigen Sonntag im Staffelsteiner Stadion ein weiteres Schlagerspiel ausgetragen: Die Hausherren erwarten den TSV Marktzeuln, der dem TSV Staffelstein mit drei Punkten Rückstand als Rangdritter im Nacken sitzt. Bei den "Zeulnern" hat es am Doppelspielwochenende eine Niederlage (0:3 gegen SC Sylvia Ebersdorf) und einen Sieg (2:1 beim VfB Einberg) gegeben. Staffelstein sollte in jedem Fall drei Punkte einfahren, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

TSV Sonnefeld - SpVgg Lettenreuth
Das ausgegebene Saisonziel der SpVgg Lettenreuth: besser abzuschneiden als im Vorjahr, als man am Ende den neunten Tabellenplatz einnahm. Dies erfüllte sich bislang nicht. Die Gäste sind derzeit nur auf dem zehnten Tabellenplatz im unteren Tabellen-Mittelfeld angesiedelt. Zuletzt hat es für die Lettenreuther gegen den Schwabthaler SV eine 1:2-Niederlage auf eigenem Gelände gegeben. Die Minimalisten des TSV Sonnefeld vermeldeten in ihren beiden jüngsten Begegnungen gegen den SV Heilgersdorf und beim TSV Coburg-Scheuerfeld zwei 1:0-Siege. Für die SpVgg wird diese Begegnung alles andere als einfach.