Auch im letzten Saisonspiel warteten die treuen TSV-Fans vergeblich auf den ersten "Heim-Dreier" ihrer Elf nach der Winterpause. Nach Spielende war dennoch die Freude groß, denn das 2:2 gegen die SpVgg Ebing reichte zumindest für den Abstiegs-Relegationsplatz, da der FC Mitwitz seine Begegnung gegen den FC Coburg mit 1:3 verlor. Die mit Staffelstein punktgleichen Mitwitzer rutschten damit aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs mit den Bad-Städtern auf den Abstiegsplatz.
Der TSV hat nun am Mittwochabend in Kronach die Chance, gegen den Ost-Bezirksliga-15. FC Wüstenselbtiz den Ligaverbleib noch über die Relegation zu schaffen.

Staffelsteiner aggressiver

Die Heimelf präsentierte sich wesentlich engagierter und aggressiver gegenüber den letzten Begegnungen. Die TSVler störten früh und versuchten, die Ebinger zu Fehlern zu zwingen.