Auch wenn die Bundesliga-Kegler des SKC Staffelstein mit Torsten Reiser einen Verletzungsausfall vor dem letzten Spiel am Samstag (13 Uhr) gegen Erlangen zu beklagen haben, ist der Tabellenvierte gegen das Schlusslicht doch klarer Favorit.
Mit einem Auge werden die Staffelsteiner sicher auf den Liveticker des Spiels Schwabsberg (24:10 Punkte) gegen Bamberg (26:8) werfen. Bei einem Sieg der Bamberger könnten die Staffelsteiner (23:11) - ein eigener Erfolg vorausgesetzt - noch auf Rang 3 klettern.


Freier Eintritt

Für Reiser ist dafür wieder Florian Bischoff wieder an Bord. Die Kegler-Fans haben zum Saisonabschluss auf der Staffelberg-Bahn freien Eintritt und können nach der Begegnung hoffentlich mit den Aktiven auf eine erfolgreiche Saison und mit der Bronzemedaille feiern.
Ein Unentschieden würde den Badstädtern gegen Erlangen nicht weiterhelfen, denn bei Punktgleichheit mit Schwabsberg hätten die Kegler vom Obermain aufgrund der schlechteren Mannschaftspunkte das Nachsehen. Sicher ist für die Mannen von SKC-Teamchef Hans-Karl Brütting jedoch, dass sie in der nächsten Saison wieder in einem internationalen Wettbewerb starten dürfen.


Pokern bei der Aufstellung

In der Staffelberg-Kegelbahn wird die Aufstellung vom SKC 45 Minuten vor Spielbeginn von Brütting festgelegt. Es wird davon ausgegangen das Jürgen Zeitler die Partie beginnen wird. Mit am Start wäre Jaroslav Hazva für den verletzten Reiser denkbar. Seitens der Gäste dürften Michael Ilfrich und Michal Buko das Startpaar bilden. In der Mitte sind beim SKC Cosmin Craciun und Zoltan Hergeth denkbar, die wohl auf Micheal Geuß und Gökhan Idrisoglu treffen. Am Ende werden Florian Bischoff und Bernd Schwarz auf Kegeljagd gehen. Jiri Vicha wäre demnach der Joker für die Gastgeber.
Bei den Gästen aus Mittelfranken bleiben Alexander Kern und Heiko Gumbrecht und Zdenek Kovac über. In wie weit sich die Gäste taktisch aufstellen, wird erst kurz vor dem Spiel feststehen.
Nach der Saison mit einigen Auf und Abs wollen die SKCler mit einem Erfolgserlebnis in die Sommerpause gehen. Die Spieler freuen sich über tatkräftige Unterstützung der Fans. bsch