Die sechs U15-Juniorinnen-Teams ermittelten im Modus Jeder-gegen-jeden ihren Sieger. Die Reitscherinnen starteten mit einem 3:0-Sieg gegen die SpVgg Bayreuth und blieben weiter erfolgreich (4:1 gegen Kirchenlaibach/Speichersdorf). In der Partie gegen den FC Michelau sahen sie lange wie der Sieger aus, kassierten aber fast mit dem Schlusspfiff den Ausgleich zum 1:1. Da gegen den SV Rothenkirchen (4:0) und Fortuna Untersteinach (3:0) souverän gewonnen wurde, standen die Reitscherinnen punktgleich mit dem FC Michelau auf Platz 1. Dank der besseren Tordifferenz reichte es aber für den Turniersieg.

U15-Endstand

1. SV Reitsch 15:2  13
2. FC Michelau 11:1  13
3. Kirchenlaibach/Sp. 4:7  5
4. F. Untersteinach 4:8  5
5. SpVgg Bayreuth 4:10  3
6.
SV Rothenkirchen 2:12  2

Die acht Mannschaften bei den U17-Juniorinnen ermittelten in zwei Gruppen die Halbfinalteilnehmer. In der Gruppe A belegte der Reitscher Nachwuchs souverän Platz 1 vor den Mädchen des FC Lichtenfels.
In der Gruppe B setzte sich der SV Kirchenlaibach/Speichersdorf vor dem SV Ketschendorf durch. Auf der Strecke blieben mit drei Punkten der SC Steinbach und der sieglose Schwabthaler SV.
Im ersten Halbfinale gewann der SV Kirchenlaibach/Speichersdorf gegen Lichtenfels mit 2:0. Der SV Reitsch zog mit einem Tor kurz vor Schluss gegen den SV Ketschendorf ins Finale ein.
Dort lag Reitsch gegen den SV Kirchenlaibach/Speichersdorf schnell zurück. Durch einen Doppelschlag gingen sie mit 2:1 in Führung und legten kurz vor Schluss das 3:1 nach. Somit gewann der SVR verdient den Allianz-Cup der U17-Juniorinnen, den Franz Ruppert und Udo Jahn überreichten.
Gruppe A
1. SV Reitsch 8:0 9
2. FC Lichtenfels 3:5 4
3. Fort. Untersteinach 2:5 3
4. JFG Rodachgrund 1:4 1
Gruppe B
1. Kirchenlaibach/S. 11:2 9
2. SV Ketschendorf 6:3 6
3. SC Steinbach 2:7 3
4. Schwabthaler SV 0:7 0
Halbfinale: SV Kirchenlaibach/ Speichersdorf - FC Lichtenfels 2:0, SV Reitsch - SV Ketschendorf 1:0.
Finale: SV Reitsch - SV Kirchenlaibach/Speichersd. 3:1. rp