In der Altersgruppe der U11-Mädchen hat es nur zwei Bewerber gegeben. Hierbei besiegte der SV Gundelsheim den FC Michelau mit 1:0 und wurde mit diesem Erfolg inoffizieller Hallenmeister in Oberfranken.

Bei den U13-Juniorinnen wurden die Michelauerinnen von sechs Teams ebenfalls Zweite. Hier triumphierte der Nachwuchs des Bayernligisten SV Reitsch. Auf Rang 3 landete die SpVgg Weißenstadt vor dem TSV Ketschenbach, dem SV Rothenkirchen und dem RSV Drosendorf.

Bei den U15-Juniorinnen sicherte sich der FFC Hof den Titel vor dem RSV Drosendorf. Die Mädchen der JFG Rodachgrund landeten auf dem fünften Platz.

Endstand:
1. FFC Hof, 2. RSV Drosendorf, 3. SV Reitsch, 4. ASV Oberpreuschwitz, 5. JFG Rodachgrund, 6. SV Mistelgau;

Bezirksmeister der U17-Juniorinnen wurde die SpVgg Ebing vor dem TSV Kirchenlaibach Speichersdorf. Gute Dritte wurden die Mädchen des TSV Staffelstein.

Endstand:
1. SpVgg Ebing, 2. TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf, 3. TSV Staffelstein, 4. FC Konradsreuth, 5. SV Mistelgau, 6. RSV Drosendorf df