Mit einem Sieg hätte sich die DJK Lichtenfels bereits den Aufstieg-Relegationsplatz in der Fußball-Kreisklasse 2 Lichtenfels sichern können, doch die "Franken" unterlagen zu Hause gegen Isling mit 0:1. Der SC Jura Arnstein hingegen hat seine Hausaufgaben erledigt und sicherte sich einen 4:1-Erfolg über die SpVgg Obersdorf. Damit kommt es zwischen Arnstein und der DJK am letzten Spieltag zum direkten Duell um Platz 2.


Kreisklasse 2 Lichtenfels

SpVgg Lettenreuth -
FC Fortuna Roth 6:0

Von der ersten Minute an zeigte Lettenreuth, wer Herr im Haus ist. In der 17. Minute war es Pfaff, der den Torreigen eröffnete. Innerhalb der nächsten zehn Minuten erhöhten die Gastgeber durch David Beloch (23.) und Daniel Fischer (28.) auf 3:0. In Hälfte zwei ließen es die Gastgeber ruhiger angehen, ehe Kevin Pfaff das Ergebnis auf 4:0 (65.) schraubte.
In der Schlussphase legten die Hausherren noch einmal eine Schippe drauf: Geburtstagskind Florian Eberth (80.) und David Beloch (86.) sorgten für den Endstand.

FSV Ziegelerden -
FC Adler Weidhausen 1:9

Der FSV konnte in keiner Phase des Spieles mit dem Gegner mithalten. Man ging zwar nach knapp einer Viertelstunde in Führung, diese konnten jedoch die Adler zwei Minuten später wieder egalisieren. Bis zur Pause zog Weidhausen auf 5:1 davon. Stumpe gelang dabei innerhalb 20 Minuten ein Hattrick. In der zweiten Halbzeit änderte sich am Spielverlauf nichts. Die Gäste berannten ununterbrochen das Tor der Einheimischen und erzielten in regelmäßigen Abständen vier weitere Treffer.

DJK Lichtenfels -
SpVgg Isling 0:1

Bereits in der dritten Minute gelang M. Krappmann mit einem Flachschuss aus zehn Metern das Tor des Tages. Die Bemühungen der nervös spielenden Gastgeber endeten meist am Strafraum der Gäste. Die größte Chance zum Ausgleich vergab Glätzer, als er allein vor Torwart Imhoff auftauchte, dieser aber glänzend parierte. Damit hat die DJK die erste Möglichkeit, die Vizemeisterschaft perfekt zu machen, vergeben.
SSV O-/U'langenstadt -
FV Mistelfeld 3:3

Beide Mannschaften lieferten sich vor 105 Zuschauern ein Duell auf Augenhöhe, das mit einem gerechten Remis endete. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen nach einem Doppelpack von Lukas Baldauf in Führung (8./26.). Nach dem Seitenwechsel glichen Daniel Kleinschmidt (45.) und Arthur Trait (58.) aus. Peter Eideloth brachte die Gäste wieder in Front, ehe Kleinschmidt mit seinem zweiten Treffer den Punkt für den SSV rettete.

SC Jura Arnstein -
SpVgg Obersdorf 4:
1
Nach einer Flanke kam ein Gästespieler mit der Hand im Strafraum an den Ball, den fälligen Strafstoß vollendete Hopfenmüller zum 1:0. Wenig später erhöhte er per Kopf auf 2:0. P. Schütz beeindruckte mit einer schönen Vorlage auf Wachter, der zum 3:0 einschoss (38.). Kurz darauf setzte P. Tremel Hopfenmüller in Szene, der zum 4:0 einnetzte. Im zweiten Durchgang war dann die Luft raus. Nach einem Abspielfehler der Arnsteiner erzielten die Gäste nach einem Konter durch F. Franke den Ehrentreffer.
FC Michelau -
Siedlung Lichtenfels 2:3

Die erste Chance brachte die Führung: Kraus köpfte eine Freistoßflanke von Bornschlegel zum 1:0 für die Siedler ein. Nur wenig später vertändelte die Michelauer Abwehr den Ball. Molnar passte auf Bornschlegel, der auf 2:0 erhöhte. Nach einer halben Stunde köpfte sich ein Abwehrspieler der Siedler den Ball an den Arm und den fälligen Strafstoß verwandelte M. Gagel zum Anschluss. Im zweiten Abschnitt schoss Weber eine Flanke von M. Gagel zum 2:2 ins Netz (65.). Molnar wurde von einem FCM-Abwehrspieler im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Karch zum Siegtreffer.

FC Lichtenfels II -
TSV Küps 3:3

Von Beginn bevorzugten beide Mannschaften die Offensive und so ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Während die Gäste hierbei mit ihren Möglichkeiten fahrlässig umgingen, zeigten sich die Korbstädter effektiv: Nach einer guten Viertelstunde wuchtete Habermann per Kopf zum 1:0 in die Maschen. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte erneut Habermann auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel dominierte der FCL II die Partie. Folgerichtig fiel i das 3:0 durch Hönninger (58.). In den letzten zehn Minuten der Partie kam der TSV durch Treffer von M. Schneider, Glier und ein Eigentor von Schardt zum überraschenden Ausgleich.

TSV Weißenbrunn II -
FC Redwitz 2:1

Es dauerte 30 Minuten, bis Weißenbrunn im Spiel war und weitere 15 Minuten, bis Patrick Tauber das spielerische Übergewicht der Heimelf mit einem Treffer belohnte. Er war allerdings per Freistoß erfolgreich. Weißenbrunn erhöhte durch einen Konter kurz nach Wiederbeginn auf 2:0. Die Gäste gaben sich jedoch nicht geschlagen und erzielten den Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es aber nicht mehr.


Kreisklasse 3 Itzgrund

TSV Bad Rodach -
SpVgg Diestersdorf 5:0

Den Gastgebern reichte eine eher durchschnittliche Leistung aus, um den Tabellenletzten klar geschlagen nach Hause zu schicken. Dietersdorf bemühte sich zwar bis zum Schluss, doch im Spiel nach vorn tat sich wenig. Für Rodach trafen Mohammed Altun (2), Mert Altun, Engelhardt, Koropecki.

TSVfB Krecktal -
TSV Staffelstein II 7:1

Das Ergebnis sagt alles über den Spielverlauf aus. Die Gastgeber hatten bis auf wenige Phasen die Partie im Griff und hätten noch mehr Treffer erzielen können, zumal die Gäste in der Abwehr einen recht unsicheren Eindruck hinterließen. Vor allem im zweiten Durchgang waren die Hausherren spielbestimmend und setzten ihren Torreigen fort. Die Tore erzielten Daniel Frembs (2), Bastian Dellert (2), Manuel Frembs, Maximilian Tranziska, Simon Gilbricht. Für den TSV traf Matthias Fritz.

DJK/FC Seßlach -
Spvg Wüstenahorn 3:2

Die Gastgeber waren um den einen Treffer einfach stärker, hatten jedoch alle Hände voll zu tun, um den knappen Erfolg über die Zeit zu bringen. Die Hausherrenführung durch Gera per Freistoß glich die SpVgg noch vor dem Wechsel aus. Nach dem 2:1 durch Müller der erneute Ausgleich der Gäste. Die Entscheidung fiel durch einen Elfmeter von Heider. red(di