Somit führt das Team von FCL-Trainer Clemens Zitzelsberger mit drei Punkten vor dem FCO und der punktgleichen SpVgg Stegaurach (3:2 gegen Kronach) die Tabelle an. Die Staffelsteiner rutschten auf Rang 14 ab, da der FSV Buttenheim den Vierten TV Ebern mit 2:1 bezwang.

Biedere Hausmannskost


Der Begegnung fehlte die spielerische Rasse und Klasse, so dass sich die 500 Zuschauer mit biederer Hausmannskost zufrieden geben mussten. Mitverantwortlich war sicherlich auch, dass bereits nach sechs Minuten die TSV-Elf durch ein kurioses Freistoßtor den alles entscheidenden Treffer hinnehmen musste. Aumüller zirkelte aus 40 m den Ball auf das Staffelsteiner Tor, Torhüter Titze verschätzte sich offensichtlich und zeigte keinerlei Abwehrreaktion, so dass sich das Leder hinter ihm zum 0:1 ins Gehäuse senkte.

Torhüter beschäftigungslos


Nach diesem Treffer spielte sich das Geschehen überwiegend von Strafraum zu Strafraum ab. Lichtenfels zeigte die reifere Spielanlage und setzte einige gute Angriffe, konnte jedoch die gut gestaffelte Heimabwehr nicht überwinden. Auch für die TSV-Offensive war spätestens am gegnerischen Strafraum Endstation, so dass beide Torhüter bis zum Halbzeitpfiff überhaupt nicht ernsthaft eingreifen mussten.
In der zweiten Hälfte kam die TSV-Elf kam etwas besser ins Spiel. Allerdings musste nach einem riskanten Rückpass eines Abwehrspielers in der 60. Min. Titze Kopf und Kragen riskieren, um nicht einen weiteren Treffer zu kassieren. Zwei Minuten später landete im Gästestrafraum ein schönes Zuspiel von Ries bei B. Quinger, sein Schuss wurde jedoch gerade noch abgeblockt. Mit einem schnellen Angriff in der 73. Min. hebelten die Gäste die Heimabwehr aus, scheiterten allerdings erneut an Titze. bepo

Die Statistik


TSV Staffelstein: Titze - C. Ernst (76. Koch), C. Quinger, Goller, Ries, Eller, Will, Wich, Zillig (59. M. Dietz), Schneider (80. Utzmann), B. Quinger / FC Lichtenfels: Ruck - Schardt, Kühn, Kaufmann, Grau, Scholz, Demirel (85. Graf), Holzschuh, Kauppert, Aumüller, T. Krappmann (55. Bozkaya) / SR: Heusinger (Hutschdorf) / Zuschauer: 500 / Tore: 0:1 Aumüller (6.)