Die SG Roth-Main holt gegen die Friesener Reserve den ersten Heimsieg in dieser Saison der Fußball-Kreisliga Kronach, Marktzeuln fertigt Arnstein deutlich ab. Marktgraitz gewinnt zu Hause gegen Stockheim, Burgkunstadt siegt im Verfolgerduell gegen den SCWO.


Kreisliga Kronach

SG Roth-Main -
SV Friesen II 1:0

Die SG Roth-Main machte gegen die junge Friesener Reserve den ersten Heimsieg perfekt. Bei den Hausherren kehrten Bornschlegel und Zimmermann in die erste Mannschaft zurück. Die erste gute Möglichkeit der Partie hatten aber die Gäste: Welscher kam nach einem Eckstoß aus kurzer Distanz zum Kopfball, scheiterte aber auch im Nachschuss. Nur eine Minute danach wurde der Roth-Mainer Barakzai steil geschickt, sein Lupfer verfehlte das Tor aber deutlich. In der ersten Hälfte war Friesen insgesamt aktiver, die Heimelf spielte aber konzentriert und hielt gut dagegen.
In der zweiten Halbzeit kam die SG besser aus der Kabine. Die Dück-Elf gewann die wichtigen Zweikämpfe und vorne sorgten Barakzai, Höfner und Süleyman für Unruhe. Zwingende Torchancen kamen jedoch weiterhin kaum zustande. In der 80. Minute testete der auffälligste Gästeakteur, Andre Münch, das Aluminium. Sein Schuss aus 20 Metern ging an die Latte. Ott machte es drei Minuten später besser und versenkte einen Freistoß platziert im Friesener Netz zum wichtigen 1:0-Sieg. folt

TSV Marktzeuln -
SC Jura Arnstein 5:1

Die Heimelf hatte in den ersten fünf Minuten durch Göhl die ersten zwei Chancen, die der Gästetorwart aber beide vereitelte. Machtlos war er dann in der achten Minute, als Jahn nach einer flachen Hereingabe zum 1:0 für Marktzeuln einschob. In den Folgeminuten hatten die Arnsteiner ihre beste Phase und kamen zu zwei Chancen, die sie allerdings vergaben. In der 28. Minute drang dann F.Göhl über links in den Strafraum der "Juraboys" ein und erhöhte im Nachsetzen auf 2:0. Durch Heppner und Riedl folgten zwei weitere Chancen, bevor in der 43. Minute A. Frank einen Befreiungsschlag per Kopf direkt in den Lauf von D. Weigl legte, der sich gegen zwei Arnsteiner Verteidiger durchsetzte und den 3:0-Halbzeitstand erzielte.
Unmittelbar nach Wiederanpfiff kam nach einer schönen Kombination Endres-Backert zum Abschluss, setzte den Ball aber knapp neben das Tor. In der 50. Minute wuselte sich Heppner im Gästestrafraum durch und erhöhte auf 4:0 für die Zeulner. Eine Unachtsamkeit der ansonsten starken TSV-Hintermannschaft nutzte sechs Minuten später der Arnsteiner Torjäger Hopfenmüller zum Ehrentreffer. Schüpferling sorgte nach Vorarbeit von Göhl für den 5:1-Endstand (78.). dz

FC Marktgraitz -
FC Stockheim 2:1

Zur Herbstkerwa empfing der FC Marktgraitz den FC Stockheim und errang in der Schlussphase in Überzahl einen wichtigen 2:1-Sieg. Bis zur 20. Minute sahen die 210 Zuschauer eine weitgehend ausgeglichene Partie mit leichten Feldvorteilen für die Hausherren. In der 21. Minute scheiterte Schmidt per Kopf an der Latte und fünf Minuten später parierte Schlussmann Fleischmann einen satten 20-Meter-Freistoß von Bülling mit schöner Parade. Ansonsten taten sich jedoch die Sturmabteilungen beider Mannschaften schwer, gefährliche Torraumaktionen zu kreieren. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte startete Stockheim einen Konter über Löffler und Tögel, der auf den freistehenden R. Schubart zurücklegte, der das Spielgerät zum 1:0-Halbzeitstand unter die Latte hämmerte.
Direkt nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste mit viel Druck die Führung auszubauen und kamen durch R. Schubart und Wilke, der an der Latte scheiterte, zu weiteren Möglichkeiten. Die letzten 20 Minuten mussten die Bergleute in Unterzahl bestreiten, nachdem Scherer wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot des Platzes verwiesen wurde. Die Überzahl nutzten die Graatzer in der 80. Minute zum Ausgleich. Herz und Mergner leiteten über links den Angriff ein und Szalski hob den Ball schließlich unhaltbar in den langen Winkel zum lang ersehnten 1:1-Ausgleich. Der FCM drängte die Gäste nun immer weiter in die eigene Hälfte. Schmidt machte mit einem satten Schuss den wichtigen Sieg zur Kerwa perfekt (86.). red
FC Burgkunstadt -
SCW Obermain 3:2

Der überragende Andre Bergmann sorgte für den Kunstadter Heimsieg. Der FC-Spieler schoss seine Farben mit Halbzeitpfiff in Führung (45.), nach der Pause schwächte sich der SCWO selbst: Fleischmann sah die Gelb-Rote Karte (47.). Dennoch sorgte Pülz für den Ausgleich (63.), ehe Bergmann die FC-Führung wiederherstellte (68.). Pülz schaffte nur wenig später den erneuten Ausgleich (73.). Bergmann setzte aber seinen dritten Treffer zum 3:2 dagegen (85.). In der Schlussphase sah Kunstadts Portner Gelb-Rot (87.), Pülz musste in der Nachspielzeit mit Rot vom Platz. red