Für den FC Burgkunstadt wird es nach dem Osterwochenende immer schwieriger, von einem Relegationsplatz in der Fußball-Landesliga Nordost wegzukommen. Gegen den direkten Konkurrenten ASV Vach zog das Team von FCB-Spielertrainer Marco Dießenbacher am Karsamstag mit 1:2 den Kürzeren.
Doch am gestrigen Ostermontag feierten die Burgkunstadter über den bisherigen Tabellensiebten Dergahspor Nürnberg einen 3:1-Sieg, der den FCB immerhin auf vier Punkte an den ASV Vach heranbrachte, der den ersten sicheren Platz einnimmt.


ASV Vach - FC Burgkunstadt 2:1

Ein "Sechs-Punkte-Spiel" und der erste Sieg nach der Winterpause für den ASV Vach, soweit die Eckdaten. Die Partie verlief weitestgehend auf Augenhöhe, allerdings mit leichten Vorteilen für die Gastgeber.

Zum Ende hin verpassten es die Vacher, den Sack zu zu machen und ließen die Burgkunstadter "am Leben". David Beloch glich in der 50. Min. das Führungstor von Benjamin Pommer aus der 36. Min. aus, doch Pommer war acht Minuten nach dem Ausgleich erneut zur Stelle und markierte den entscheidenden Treffer zum 2:1-Sieg für die Fußballer aus dem Fürther Stadtteil.


FC Burgkunstadt - Dergahspor Nürnberg 3:1

Besser machten es die Kicker vom Obermain am gestrigen Ostermontag. Die erste Möglichkeit hatten allerdings die Nürnberger in der 2. Min. durch Akgül, doch landete sein Heber auf dem Außennetz. Die nächste Möglichkeit gab es wieder auf Seiten der Gäste zu sehen, die energischer in die Partie starteten. In der 21. Min. versuchte Basoglu per Nachschuss nach einem abgewehrten Freistoß sein Glück, doch verfehlte er sein Ziel. Besser machte es dann vier Minuten später Tobias Geldner auf der anderen Seite: In Ballbesitz gelang es ihm, den Gästekeeper auszuspielen und dann zum 1:0-Führungstreffer einzuschieben (25.).
Zehn Minuten später erkämpfte sich Gutgesell den Ball, passte auf Geldner, doch dieser schob aus spitzem Winkel knapp am Gehäuse vorbei. Die Nürnberger hatten auch nicht mehr viel dagegen zu setzen.
In der 63. Min. luchste der frisch eingewechselte Beloch dem Dergahspor-Torwart den Ball ab und erhöhte auf 2:0. Die Burgkunstadter bestimmten nun überwiegend das Geschehen. In der 71. Min. behauptete sich Beloch souverän am Ball, spielte sich am Schlussmann vorbei in beste Schussposition doch legte er sich den Ball zu weit vor, sodass er ihn nicht mehr erreichen konnte.
Zehn Minuten vor Schluss setzte sich Dießenbacher dann über außen durch, flankte in den Strafraum, wo Firnschild stand und den Ball zum 3:0 in den Maschen versenkte (80.). In den verbleibenden Minuten ließ sich die Truppe um Spielertrainer Dießenbacher dann zwar in die eigene Hälfte drängen, sodass den Gästen durch Aydin noch das 3:1 gelang (85.), doch blieb es beim verdienten Sieg für den FC Burgkunstadt. tadü

Die Statistiken

ASV Vach - FC Burgkunstadt 2:1
ASV Vach: Döllfelder - Üttinger, Schmidt, Eich, Düll, Pommer, Sejans, Brütting, Reichenauer, Jakl (90. Ceri), Adlung (82. Küffner) / FC Burgkunstadt: Ruck - Baier (80. Göhl), Dinkel, Kühn, Schwarz, Firnschild, Portner (46. Beloch), Geldner, Stammberger (80. Gahn), Göhring, Gutgesell / SR: Hemrich (Urspringen) / Zuschauer: 150 / Tore: 1:0 Pommer (36.), 1:1 Beloch (50.), 2:1 Pommer (58.)

B'kunstadt - Derg. Nürnberg 3:1
FC Burgkunstadt: Ruck - Baier, Dinkel, Kühn, Dießenbacher, Gahn (87. Doppel), Firnschild, Geldner, Stammberger (55. Beloch), Göhring, Gutgesell (83. Portner) / Dergahspor Nürnberg: Wihr - Yildirim, Moungue, Ulus, Maraj, Basoglu, Akgül, Mesek, Calisir, Bilici (59. Aydin), Arakilyan / SR: Solter (Weiherhammer) / Zuschauer: 150 / Tore: 1:0 Geldner (25.), 2:0 Beloch (63.), 3:0 Firnschild (80.), 3:1 Aydin (85.)